Studie: Kinderkriegen wirkt im engen Familienkreis ansteckend

Das kann ich auch! Solche Gedanken könnten junge Frauen haben, wenn ihre Schwester ein Kind bekommt. Wissenschaftler des Wiener Instituts für Demografie haben herausgefunden, dass Nachwuchs in der engeren Familie den Wunsch nach eigenen Kindern steigert.

Kinderkriegen ist also ansteckend, wie die „Apotheken Umschau“ berichtet. Für die Studie wurden 110000 norwegische Geschwisterpaare befragt.

Bekomme eine Schwester oder Schwägerin ein Kind, steige die Wahrscheinlichkeit um das Doppelte, dass kinderlose Frauen innerhalb des nächsten Jahres selbst schwanger werden. Ausschlag gebend sei dafür das vorgelebte Vorbild einer gelungenen Elternrolle.

⇒ Quelle: DRadio Wissen

Ich entschuldige mich hiermit bei allen Bekannten die wir unwissendlich infiziert haben…